Was spricht für eine Lehre in der Kärntner Industrie?

Nov 11, 2018 Lehre, Schnupperlehre

Für eine Industrielehre spricht einiges, soviel steht fest.

Wer sich für eine Lehre entscheidet, hat oft die Qual der Wahl. Für viele Jugendliche, aber auch deren Eltern, ist es schwierig, sich einen Überblick zu verschaffen. Zu groß ist das Angebot, zu knapp vielfach die Zeit, sich einen detaillierten Überblick zu verschaffen.

Für eine Lehre in der Kärntner Industrie spricht einiges, soviel steht fest.

Wir haben deshalb Menschen gefragt, die es wissen müssen. Menschen, die in einigen der größten Kärntner Industrieunternehmen für die Lehrlingsausbildung verantwortlich sind.

Die Frage, die wir ihnen gestellt haben, war einfach. Sie lautete: „Worin liegen für Sie die Vorteile einer Industrielehre?“.

Darauf gibt es nicht die einzig richtige Antwort. Aber es zeigte sich schon, dass es, wenn man die zur Auswahl stehenden Lehrberufe miteinander vergleicht, einige zentrale Dinge gibt, die für eine Lehre in der Industrie sprechen bzw. die in dieser Form, nur für eine Lehre in der Industrie gültig sind.

Lehrlinge bei PMS Elektro und Automationstechnik in St. Stefan im Lavanttal

Das spricht für die Industrielehre

Wie lauten die Gründe nun, die für eine Lehre in der Kärntner Industrie sprechen:

  • Die Vielfältigkeit der Ausbildung. Es ist heute längs nicht mehr so, dass  sich jemand, der den Beruf des Elektrotechnikers erlernt, nur noch auf diesem Gebiet auskennt, sondern eine Reihe angrenzender Materien ebenfalls kennenlernt. Diese Breite der Ausbildung, die über das eigentliche Fach weit hinausgeht, ja hinausgehen muss, wird in dieser Form nur in einer Industrielehre vermittelt.
  • Anpacken & Teamgeist vorm ersten Tag an.Industrielehrlinge sind vom ersten Lehrtag an Teil eines Teams. Sie sind also nicht auf sich alleine gestellt sondern werden von erfahrenen Kolleginnen und Kollegen begleitet. Diese Integration und diese gemeinschaftliche Herangehensweise an die täglichen Herausforderungen im Lehrberuf, gibt es in dieser Form ebenfalls nur in Kärntner Industrieunternehmen.

Nebstbei sei an dieser Stelle noch ein weiterer, für viele ein extrem wichtiger Aspekt angesprochen. Es geht dabei um das liebe Geld!

Die Lehre bietet auch handfeste finanzielle Vorteile!

Wer sich zu einer Lehre entschließt, verdient vom ersten Tag an sein eigenes Geld. Auch hier haben es Leute, die sich für eine Ausbildung in der Kärntner Industrie entscheiden, ein wenig besser. Sie verdienen schlicht und ergreifend mehr als ihre Kolleginnen und Kollegen in vielen anderen Branchen.

Damit ist der finanzielle Aspekt aber noch nicht abgehandelt. Zum eigenen Geld, das der Lehrling verdient, kommt nämlich noch die Kinderbeihilfe dazu, da diese ja weiter ausbezahlt wird. Hieraus ergibt sich eine schöne monatliche Summe, von der so mancher Schüler oder Student nur träumen kann.

Soweit also ein paar, wie wir denken, mehr als triftige Gründe, eine technische Lehre in einem Kärntner Industrieunternehmen auf dem Radar zu haben.

Wer es aber genau wissen will, startet mit der Schnupperlehre!

Die Vorteile einer Schnupperlehre, also ein mehrere Tage dauerndes Kennenlernen des Lehrberufs in ausgewählten Kärntner Industrieunternehmen, haben wir im Blogpost „Alles kann, nichts muss: nutze 2018 die Chance auf eine Schnupperlehre“ beschrieben.

Schnupperlehre & Berufspraktische Tage in den Kärntner Industrie #inLehre

Beitrag teilen!
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung teilen. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.