Labortechnik | Chemieverfahrenstechnik

Steckbrief

Lehrzeit

4 Jahre

Lehrstellenbeschreibung

Labortechnik

Labortechniker:innen führen chemische, physikalisch-chemische und biochemische Untersuchungen und Versuche an verschiedensten Stoffen durch. Mit Hilfe von zum Teil computergesteuerten Laborgeräten führen sie Untersuchungen durch – etwa an Chemikalien wie Säuren oder Gasen, aber auch an lebenden Organismen und Produkten wie Kunststoffen, Lebensmitteln, Medikamenten oder Farben und Lacken. Sie wenden dabei verschiedene Verfahren und Messmethoden an und sind außerdem für die Sicherheit, Reinigung, Instandhaltung und Reparatur der Laborgeräte zuständig. Sowohl die zu untersuchenden Eigenschaften (z. B. Temperatur, Dichte, pH-Wert, Schmelz- oder Flammpunkt, Keimzahl und Keimwachstum), als auch die anzuwendenden Analyseverfahren (z. B. maßanalytische und gravimetrische Methoden, Herstellung von Prüfbeschichtungen, mikrobiologische, zellkulturtechnische oder biochemische Arbeitsmethoden) unterscheiden sich je nach Tätigkeitsschwerpunkt der Labortechniker:innen erheblich.


Chemieverfahrenstechnik

Chemieverfahrenstechniker:innen steuern und kontrollieren chemische Prozesse in den Produktionsanlagen der chemischen Industrie (z.B. Herstellung von Kosmetika, Medikamenten, Düngemitteln, Reinigungsmitteln etc.). Sie sorgen für einen störungsfreien Ablauf der Produktion und erkennen und beseitigen etwaige Betriebsstörungen der Anlagen. Auch an der Entwicklung und Verbesserung neuer Produkte und Produktionsverfahren arbeiten sie mit. Dabei bereiten sie Versuche im großen Maßstab vor, führen diese durch und protokollieren die Ergebnisse. Ihr Arbeitsplatz ist in der Produktion und in Versuchsanlagen.

Tätigkeiten

Labortechnik

  • Technische Unterlagen lesen und anwenden
  • Proben entnehmen und vorbereiten
  • Versuchs- und Untersuchungsapparate aufbauen und bedienen
  • Chemische, physikalische und (mikro-)biologische Messungen und Untersuchungen vornehmen und überwachen
  • Arbeitsergebnisse auswerten, protokollieren und dokumentieren


Chemieverfahrenstechnik

  • Physikalische, chemische und biologische Prozesse überwachen und steuern
  • Anlagen (z.B. Produktions-, Umweltschutz- und Entsorgungsanlagen) bedienen und überwachen
  • Rohstoffe, Zwischenprodukte, Endprodukte kontrollieren
  • Anlagen pflegen und instandhalten
  • Kalibrierungen (= Einstellungen) durchführen
  • Erkennen und Beseitigen von einfachen Ablaufstörungen im Produktionsprozess
  • Probenehmen (inkl. Probenvorbereitung und Probenaufbereitung) und Probenlagern sowie grundlegende labormäßiger Methoden zur Bestimmung von Masse, Dichte, pH-Wert, Viskosität, Leitfähigkeit, Gehaltsgrößen usw. durchführen