Freie Lehrstellen in der Industrie – wer hat, der hat (Stand 6.8.2020)

Freie Lehrstellen in der Industrie – wer hat, der hat (Stand 6.8.2020)

Eine Lehrstelle wartet auf dich! Über Wochen hinweg hat uns das Thema Corona ständig verfolgt. Langsam reicht es! Die Zukunft ist ja nicht abgesagt, eine Lehrstelle wartet auf dich! Auch wenn du momentan häufig hörst und liest, dass einige Lehrherren noch nicht so recht wissen, ob sie weiter Lehrlinge aufnehmen – eines können wir dir mit Sicherheit sagen: Bei uns findest du die Lehrbetriebe, die heute auf deine Bewerbung warten! Es gibt noch unbesetzte Lehrstellen, und zwar bei erfahrenen und vertrauenswürdigen Ausbildungsbetrieben, in der Kärntner Industrie. In unseren letzten Blog-Posts haben wir darüber geschrieben, dass die Bewerbungen und Aufnahmeprozesse für die Lehre quasi normal weiterlaufen – Krise hin oder her. Und Tipps für das Bewerbungsgespräch mit Videokonferenz haben wir auch für dich zusammengefasst. Noch ist schulfrei, Bewerbungen haben Pause Sicherlich gab es durch die Corona-Situation Unsicherheiten bei Eltern und Jugendlichen. Ist überhaupt jemand in der Firma, der meine Bewerbung lesen wird, wenn ich sie jetzt schicke? Hebt da wer das Telefon ab, wenn ich mich wegen der Lehre informieren möchte, oder sind die alle in Kurzarbeit? Und dann fehlen noch die Schulkollegen und Berufsorientierungslehrer als Gesprächspartner und Berater. Keinen kannst du fragen, du sitzt alleine zu Hause und wartest, bis die […]

Lehre mit Studium: Vom Maturanten zum technischen Akademiker

Studium oder Lehre? Warum sich entscheiden müssen, wenn auch beides geht? Seit 2020 gibt es in Kärnten ein österreichweit neues und einzigartiges Ausbildungsmodell für AHS-Maturant/innen, das Studium und Lehre miteinander vereint. Das heißt: Nicht nur ein Arbeitsplatz ist gesichert, sondern auch ein angesehener Abschluss als Fachkraft und Bachelor! Eine schwierige Entscheidung? Nicht immer. Nach der Matura den ersten Job zu finden, ist nicht immer so leicht. Schon gar nicht, wenn man von einer Corona-Krise überrumpelt wird. Viele junge Menschen sind deshalb immer noch auf der Suche nach einer passenden weiteren Ausbildung. Und als wäre das nicht schon kompliziert genug, stellt sich noch die Berufsfrage. Auf der einen Seite möchte ich einen Job, bei dem ich mein eigenes Geld verdiene, und auf der anderen Seite wäre eine Fach-Ausbildung mit Hochschul-Abschluss auch nicht schlecht. Eine schwierige Entscheidung. Stell dir vor, es gäbe ein Programm, das Theorie und Praxis miteinander vereint und dazu noch einen Abschluss liefert. Gibt’s nicht? Gibt’s doch! Heuer startet nämlich in Kärnten ein einzigartiges Ausbildungsmodell im Bereich Prozesstechnik und Elektrotechnik plus Systems Engineering (ein Kooperationsprojekt von Infineon, Flex, Berufsschule Villach 2, FH Kärnten und GPS Ausbildungszentrum). Danach hast du also nicht nur einen Arbeitsplatz bei einem top Industrie-Leitbetrieb, sondern […]

Tipps für dein Lehrstellen-Bewerbungsgespräch in Corona-Zeiten

Aufgrund der ergriffenen Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus sind Unternehmen gefordert, umzudenken. Dies betrifft vor allem auch den Bewerbungsprozess. Unternehmen und Lehrstellenbewerber müssen sich nun anpassen, weshalb Bewerbungsgespräche zunehmend via Videokonferenzen oder Telefongespräche abgehalten werden. Unwohles Gefühl dabei? Brauchst du nicht haben. Wir haben hier Tipps und Tricks für dich, wie du beim Online-Bewerbungsgespräch gut abschneidest und von Anfang an überzeugen kannst. Videokonferenzen auf dem Vormarsch Du hast es geschafft! In deinem Postfach liegt eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch, auf das du schon lange gehofft hast. Das Unternehmen möchte dich aufgrund der aktuellen Gegebenheiten aber nicht persönlich empfangen, sondern das Bewerbungsgespräch via Videokonferenz führen. Du hast das noch nie gemacht? Keine Angst, das geht vielen so. Wenn du dich gut vorbereitest und auf die unten angeführten Punkte achtest, wirst du das Online-Bewerbungsgespräch auf Anhieb super meistern! Auf was muss ich achten?   SERIÖSES PROFIL Achte darauf, dass du einen guten Eindruck bei deinem Gegenüber hinterlässt. Das Skype-Konto „Ronaldinho_98“ oder „Ninja_Warrior23“ aus deinen Schulzeiten hinterlässt womöglich nicht den gewünschten Eindruck. Verwende im Idealfall dein Bewerbungsfoto als Profilbild und wähle einen angemessenen Namen – idealerweise deinen Vor- und Nachnamen. DIE RICHTIGE KAMERA Smartphone oder Webcam? Da der Großteil der Laptops und […]

Bewerbungen in Corona-Zeiten

Die Welt steht Kopf. Das Coronavirus sorgt für große Herausforderungen in fast allen Lebensbereichen. Aber was bedeutet dies für den laufenden Bewerbungsprozess? Und macht es überhaupt Sinn, sich jetzt für Lehrstellen zu bewerben? Für alle eine Ausnahmesituation Das sich ausbreitende Coronavirus betrifft derzeit so ziemlich jedes Unternehmen. Gerade in der derzeitigen Ausnahmesituation verlangt es eine Umstellung in vielen Bereichen. Etwa im ganz normalen Alltagsleben oder am Arbeitsplatz. Unternehmen müssen umdenken und nach Alternativen zu alltäglichen Arbeitsweisen suchen – dazu gehört natürlich auch der Bewerbungsprozess. Soll ich mich trotz Krise für eine Lehrstelle bewerben? Viele junge Leute beschäftigt derzeit die Frage, wie und ob sie sich trotz der Corona-Thematik um eine Lehrstelle bewerben sollen. Gerade in Zeiten, in denen Menschen sich um ihre Arbeitsplätze sorgen. Die Antwort ist: Ja! Bewirb dich ganz normal für die Ausbildung, die dich interessiert. Das Coronavirus hat uns zwar dort und da eingeschränkt und das Tempo verlangsamt, die Situation hat den Bewerbungsprozess aber nicht gestoppt – höchstens hinausgezögert oder verlängert. Lehrbetriebe nehmen deshalb trotzdem Bewerbungen mit offenen Händen entgegen. Unternehmen benötigen Fach,- und Nachwuchskräfte und investieren noch weiterhin, oder eben gerade jetzt aufgrund dieser Situation, in den Aufbau von eigenen Fachkräften und möchten die freien Plätze […]

Warum Berufsorientierung (auch) Elternsache ist!

Ein erfülltes Berufsleben mit vielen Entwicklungsmöglichkeiten. Wünscht sich das nicht jede Mutter und jeder Vater fürs eigene Kind? Insofern spielen die Eltern in der Berufsorientierung eine sehr wichtige Rolle. Sie können zum Beispiel folgendes tun: die Jugendlichen beim Sammeln von Informationen unterstützen, offene Fragen zu Berufsbildern klären helfen, gemeinsam nach Lehrstellen suchen. So klappt der Start ins Berufsleben und das Kind bleibt motiviert. Leider denken beim Stichwort „Berufsorientierung“ viele: Das passiert eh in der Schule. Eltern fühlen sich oft nicht kompetent genug: „Ich kenne mich mit den heutigen Berufen zu wenig aus“ ist häufig das Argument, sich erst gar nicht groß einzumischen.   Infos zu Lehrberufen aktiv einholen! Aber: Die Eltern sind die wichtigsten Instanzen im Leben eines Heranwachsenden. Sie kennen ihr Kind, dessen Interessen und Talente am allerbesten. Es lohnt sich also, die Suche nach dem idealen Beruf gemeinsam und ganz aktiv anzupacken. Möglichkeiten gibt es nämlich genug. Zum Beispiel: Eine gemeinsame Internetrecherche Zu vielen Berufsbildern gibt es heute schon Videos oder haufenweise Infomaterial im Internet. Einfach mal Googeln schadet in diesem Fall sicher nicht. Bekannte zu ihren Jobs befragen Der Onkel ist Elektroinstallateur? Die Nachbarin arbeitet im Vertrieb einer großen Firma? Warum nicht gemeinsam mit dem Jugendlichen über Arbeitsalltag, […]

Alles, was Jugendliche und ihre Eltern über die Lehre wissen müssen: Auf der 1. Kärntner Lehrlingsmesse!

Einen Lehrberuf ergreifen oder nicht? Diese Frage beschäftigt im Vorfeld wohl die ganze Familie. Zugleich haben interessierte Jugendliche und ihre Eltern in Bezug auf die Lehre meistens sehr viele Fragezeichen über dem Kopf. Zum Beispiel: Wann gibt’s Schnuppermöglichkeiten? Bei wem soll man sich bewerben? Welche Interessen, Talente für einen bestimmten Beruf sollte ein Jugendlicher mitbringen? Wann kann man die Lehre beginnen und wie lange dauert sie? Was verdient ein Lehrling und wie sind die Jobaussichten? Etc.pp.   Antworten auf sämtliche Fragen rund um die Lehre werden demnächst in Klagenfurt gegeben. Und zwar bei einer neuen Informationsveranstaltung, die heuer erstmals stattfindet: Von Donnerstag, 31. Jänner bis Samstag, 2. Feber 2019 geht in der Messehalle 1 am Klagenfurter Messegelände die 1. Kärntner Lehrlingsmesse über die Bühne.     Samstag, der 2. Feber ist für alle Interessierten reserviert   Die ersten beiden Messetage sind Schulen bzw. Schulklassen vorbehalten. Doch am dritten Tag (2. Feber, 9-13 Uhr) sind alle interessierten Jugendlichen – egal ob Schüler oder nicht – und ihre Eltern herzlich willkommen. Bei freiem Eintritt und mit einer ganzen Menge Infos und praktischen Einblicken in die Lehre. Auf der 1. Kärntner Lehrlingsmesse präsentieren sich viele Branchen und Unternehmen mit ihren vielseitigen Möglichkeiten der […]

1. Kärntner Lehrlingsmesse: Alle Infos zur Lehre auf einem Fleck!

Die Zeiten ändern sich eben: Eine Lehre zu machen, ist wieder schwer angesagt. Nicht nur, weil gut ausgebildete Facharbeiter in Österreich zurzeit sofort einen Job bekommen. Ein Lehrberuf ist in mehrerlei Hinsicht ein cleverer Startschuss in ein interessantes, sicheres Berufsleben. Warum genau? Weil… … die Technik und Digitalisierung superspannende neue Berufe mit sich bringt. … man als Lehrling gutes Geld verdient, und das vom ersten Tag an. … die Einkommenskurve später steil nach oben gehen kann, je mehr Wissen und Erfahrung man in dem Beruf sammelt. Gründe genug, sich mal ganz zwanglos über eine mögliche Lehre zu informieren, oder? Genau deshalb gibt es in Kürze die 1. Kärntner Lehrlingsmesse. Von Donnerstag, 31. Jänner bis Samstag, 2. Feber 2019 können sich Schüler und Jugendliche in der Messehalle 1 am Messegelände in Klagenfurt einen tollen Überblick über die Vielfalt von Berufsmöglichkeiten verschaffen. Viele Besucher werden schon am Donnerstag und Freitag mit ihrer Schule oder Klasse kommen, am letzten Tag – dem Samstag – kann man als Interessierter auch einfach so vorbeikommen. Da können die Jugendlichen zum Beispiel auch ihre Eltern mitbringen. Der Eintritt ist für alle frei.     Was genau tut man in dem Beruf?   Was wäre Berufsinformation ohne die […]

Absage auf eine Lehrstelle? Kommt vor. Bleib jetzt dran!

Manchmal kommt es anders als geplant. Eine Absage auf eine gute Lehrstelle in deiner Nähe zum Beispiel. Obwohl du dort schon geschnuppert hast. Obwohl du den Leuten in der Firma als talentiert aufgefallen bist. Und obwohl du dachtest, da kann eh nix mehr schief gehen. Spannende, offene Lehrstellen sprechen sich nun mal schnell herum. Für solche Jobs, die auf lange Sicht gut bezahlt und sicher sind, gibt es immer sehr viele Bewerber. Diesmal hattest du Pech. Das kann viele Gründe haben. Vielleicht war dein Timing einfach nicht gut und du warst später dran als die anderen mit deiner Bewerbung? Könnte es sein, dass deine Bewerbungsunterlagen zu wenig über dein Können, deine Erfahrungen in dem Bereich und dein Interesse aussagen? Oder hast du einfach einen schlechten Tag erwischt und warst beim Einstufungstest oder Bewerbungsgespräch ein bisschen zu nervös? Ja, das passiert sogar im Berufsleben! Du kennst vielleicht die Geschichte von Thomas Edison, dem Erfinder der Glühbirne. Angeblich hat er über 9.000 Kohlefäden ausprobiert, bis er den einen gefunden hat, den er zum Glühen bringen konnte. Er machte konsequent weiter, wo andere längst alles hin geschmissen hätten. Und zum Schluss schrieb er Geschichte! Auch für dich heißt es jetzt: Nicht gleich enttäuscht […]

Fixer Job, gutes Geld: Die Kärntner Industrie sucht Lehrlinge Jetzt bewerben!

2018. Ein ganzes Jahr voller Möglichkeiten steht vor der Tür. Wer im neuen Jahr eine Lehrstelle finden will, für den beginnt genau jetzt die Zeit, sich dafür zu bewerben. Die spannendsten Ausbildungsplätze bietet zweifellos die Kärntner Industrie. Warum? Hier müssen die Unternehmen stets am Puls der Zeit sein, um am weltweiten Markt bestehen zu können. Und das ist gut für die Industrie-Lehrlinge: Sie erhalten eine fundierte Berufsausbildung, die sie auch für zukünftige Entwicklungen der Branche fit macht. Darüber hinaus glänzt die Industrie mit weiteren Vorteilen für ihre Lehrlinge: Sicherer Arbeitsplatz. Heutzutage ist die Jobsicherheit nirgends so hoch wie in Betrieben, die weltweit erfolgreich tätig sind – wie jene in der Industrie. Zukunfts-Chancen. Industrielehrlinge sind für das Unternehmen so wertvoll, dass sie nach Lehrabschluss meistens gleich fix übernommen werden. Internationales Umfeld. Durch die starke Exportquote der Kärntner Industrie mischt man in der internationalen Wirtschaftswelt mit. Auch schon als Lehrling. Guter Verdienst und tolle Karrierechancen. Renommierte Industrieunternehmen brauchen in allen Positionen exzellente Mitarbeiter – und sie vertrauen gern auf Kollegen, die sie schon lange begleiten. Wer kann Industrie-Lehrling werden? Bestimmt nicht nur junge Menschen nach dem 9. Schuljahr. Denn eine hochwertige Berufsausbildung in einem Industriebetrieb ist eine so sichere Bank, dass sie […]